Kinder Chiropraktik

Kinder-Chiropraktik für eine möglichst gute Entwicklung des Kindes

Chiropraktik bei Kindern? Muss das sein? – könnten sich viele Eltern fragen. Bei einem zarten, kindlichen Körper die Anwendung von kraftvollen Impulsen – nicht vorstellbar und weder von Eltern noch von mir gewünscht. Daher verwende ich andere Techniken zur Justierung der kindlichen HWS. Diese Techniken kommen ohne einen zielgerichteten Impuls aus, bewegen den Organismus aber trotzdem dazu, die Statik zu verändern. Dies sind die Techniken, wie ich sie nach der Beschreibung des allgemeinen chiropraktischen Prinzips aufgeführt habe. Meine persönlichen – wie auch die der Kinder – Favoriten sind die CHIRO-INSTRUMENT-TECHNIK (= CIT) und KST (Koren Spezific Technique). Die Chiropraktik mit den Formen, wie ich sie ausübe, ist keine Heilmethode, bei der rohe Gewalt ausgeübt wird.

Ab einem gewissen Alter spricht nichts dagegen, auch bei Kindern den einen oder anderen Griff aus der Full Spine Chiropraktik anzuwenden. Prinzipiell erfolgt die Korrektur in dieser Technik (durch einen Impuls wird der ganze Wirbel bewegt) in zwei Schritten:

1.) Vorspannung
2. ) zielgerichteter Impuls

Nach der Vorspannung erfolgt ein zarter Impuls, der weder von Erwachsenen noch von Kindern als belastend empfunden wird. Natürlich knackt es auch bei Kindern, wenn bei der FSST die Gelenkflächen der Wirbel voneinander getrennt werden. Das Knacken – Krepitation genannt – entsteht, wenn der Flüssigkeitsfilm, der mit seinem Vakuum die Gelenksflächen besser aneinander haften lässt, sich in Form einer Gasblase auflöst. Gleiches passiert beispielsweise, wenn die Fingergelenke auseinander gezogen werden oder auch beim Abknicken / Rotieren des Fußgelenks, wie es jeder schon einmal selbst erfahren hat.

Sowohl Jungen wie Mädchen nehmen das Knacken ganz sportlich auf und sind teilweise echt begeistert, wenn sie das schmerzfreie Geräusch der Krepitation vernehmen. „Cool“ ist einer der Ausdrücke, die Kinder am häufigsten gebrauchen.

Ich darf es noch einmal betonen, der in der Behandlung von Kindern ausgeübte Druck ist nur ganz zart. Die Haltestrukturen bei Kindern sind noch nicht so stabil und fest wie bei Erwachsenen, daher reicht in der Regel ein Impuls mit geringer Kraft zur Korrektur.

449px-Papyrus_Migraine_Therapy

Migräne-Therapie im alten Ägypten
Selbst Kinder haben schon Migräne oder heftige Kopfschmerzen. Im alten Ägypten hat man Betroffenen ein kleines Krokodil mit Kräutern im Maul auf den Kopf gebunden.
Moderne Chiropraktik setzt an den Ursachen an. Diese sind oft kindliche Unfälle. Gerade Kinder reagieren auf chiropraktische Behandlungen besonders gut.

Gerade Kinder gehören nach meinem Dafürhalten zu dem Kreis der Personen, die am meisten von chiropraktischen Behandlungen profitieren können, denn die Wirbelsäule als Beschwerden verursachendes Organ wird nur allzu sehr vernachlässigt.

Gefahren für die Halswirbelsäule (HWS)?

Auch wenn liebe Mitbürger meinen, vor der Chiropraktik warnen zu müssen, die Gefahr liegt nicht in der chiropraktischen Behandlung (siehe auch sie Seiten zur CIT, MODERNE AMERIKANISCHE CHIROPRAKTIK), die Gefahr liegt in den kleinen täglichen Unfällen, denen leider allzu oft nicht die Bedeutung zugemessen wird, die sie verdienten.

Mit etwas Pech kann der Leidensweg eines Kindes schon mit der Geburt beginnen. Selbst bei einer normalen Geburt kann der Sitz der Halswirbel leiden, bei Kaiserschnitten oder Zangengeburten ist meiner Meinung nach die Gefahr der Schädigung der Halswirbelsäule weitaus höher.

Der Kopf des Kindes ist im Vergleich zum restlichen Körper „überdimensioniert“ und kann von den Haltestrukturen der HWS erst mit ca. 3 Monaten angehoben und ab einem Alter von etwa 6 Monaten oben gehalten werden. Wegen der geburtlichen Schwäche der Muskulatur und der von der Natur gewollten Verschiebbarkeit knöcherner Elemente zum Zeitpunkt der Geburt kann der Zug am Körper des Kindes bei Kaiserschnitt oder Zangengeburt Fehlstellungen der oberen HWS hervorrufen.

Dies wurde mir in dem Moment bewusst, als ich im Fernsehen eine Kaiserschnittgeburt sah: Das Baby wurde mit den Füßen voran aus dem Bauch geholt. Doch dann legte sich die Bauchdecke um den Hals, baute einen offensichtlich deutlichen Widerstand für das Hindurchgleiten des Kopfes auf und brachte den Geburtsvorgang ins Stocken. Da half nur ein etwas noch kräftigerer Zug, der letztlich mit einem deutlichen Plopp von Erfolg gekrönt war, nachdem der Kopf des Säuglings gegen den Widerstand der sich schließen wollenden Bauchdecke aus dem Bauch gezogen wurde.

Wenn Sie bei youtube den Begriff „Cesarian sectio“ eingeben, werden Sie etliche Videos finden, in denen bei der Geburt das Kind durch Zug am Kopf aus die Welt gebracht werden. Aufgrund der Instabilität der Haltestrukturen besteht eine große Gefahr, dass dabei HWS-Strukturen dauerhaft aus dem Lot geraten und Blockaden in den Kopfgelenken hervorgerufen werden.

Die möglichen Auswirkungen einer blockierten HWS habe ich auf den Seiten ATLASKORREKTUR und ADS/ADHS UND LERNSTÖRUNGEN ausführlich beschrieben. Und ein blockierter Atlas / blockierte HWS kann auch zu einer KRYPTOPYRROLURIE oder Mikronährstoffmangel führen, dessen mögliche Auswirkungen (nur eine Auswahl) ich auf der Seite ORTHOMOLEKULARE MEDIZIN beschrieben habe.

Als Elternteil wird Ihnen vielleicht die eine oder andere Situation – wie oben beschrieben oder ähnlich – vor ihrem geistigen Auge erscheinen. Da dürfte es Ihnen wie fast allen Eltern ergehen. Es gibt eine chriopraktische Studie mit einem Ergebnis, das betroffen macht:

Über 80% der 6-jährigen Kinder besitzen eine Atlasblockade. 4 von 5 Kindern haben zum Zeitpunkt ihrer Einschulung eventuell ein Problem mit der Durchblutung des Gehirns oder vielleicht einen Mikronährstoffmangel aufgrund von HWS-Problemen. Einer der beiden Faktoren kann schon reichen, um die geistigen Fähigkeiten deutlich zu reduzieren. Warum das Kind in einigen Bereichen exzellente Leistungen erbringen kann, in anderen jedoch trotz eifriger Paukerei und Willensanstrengungen kläglich versagt, bleibt vielen Eltern ein Rätsel. Hier könnte eine Korrektur einer Atlasblockade und aller Fehlstellungen der HWS die Weichen für die gute zukünftige Entwicklung stellen.

 

Potential verschenkt!

Und hier könnte eine Untersuchung der HWS-Strukturen eventuell Klarheit verschaffen. Und sie könnte auch Klarheit verschaffen, warum z.B. eine alleinige homöopathische Behandlung über längere Zeit nicht zum Erfolg geführt hatte oder auch Nahrungsergänzungsmittel nicht erfolgreich in den Gehirnstoffwechsel eingreifen konnten. Leider werfen Eltern nach längerer naturheilkundlicher Therapie die Flinte aus Unzufriedenheit ins Korn und geben dem Kind bei entsprechender Symptomatik Psychopharmaka, obwohl sie eigentlich etwas dagegen haben, ihrem Kind bewusstseinsverändernde Drogen zu geben (siehe auch ADS/ADHS  LERNSTÖRUNGEN und NETZWERK ZUR BEHANDLUNG VON LERNSTÖRUNGEN IN NORDBAYERN.)

Doch mangels Wissen an Alternativen bleibt ihnen dann kein Ausweg. Vielleicht kann das Lesen dieser Seite zu neuen Perspektiven verhelfen…

Doch auch Beschwerden wie kindliches Rheuma, Hautprobleme, Kopfschmerzen, wiederkehrende Infektionen im HNO-Bereich, Oberbauchbeschwerden bei Schülern, Schlafstörungen, Darmbe- schwerden usw. können in der obersten HWS ihren Auslöser besitzen. Die Behandlung der Wirbelsäule kann bei Kindern eine prophylaktische Maßnahme darstellen, um das Risiko für größere Beschwerden in der Zukunft zu minimieren, wie sie durch kindliche Unfälle oder sportliche Betätigungen entstehen können.

Eine Behandlung sollte immer unter einem ganzheitlichen Aspekt erfolgen und sich nicht nur auf einen einzigen Griff zur Korrektur der HWS-Strukturen beschränken. Falls nicht alles aus einer Therapeutenhand empfangen werden kann, muss eben der Besuch mehrerer Therapeuten ins Auge gefasst werden. Meiner Einschätzung nach stellt eine Blockade oberer HWS-Strukturen einen Störfaktor allerersten Grades dar und kann die Funktion des Organismus zur Selbstregulation seiner Funktionen deutlichst beeinträchtigen. Die Lösung blockierter Strukturen kann auch der Schlüssel zum Erfolg sein, der anderen Therapien ein besseres Wirken ermöglicht.

Kinder sind nur ein Segen für die Eltern, wenn die Eltern der Segen für die Kinder sind.
(aus Asien)

Wichtig:


Inwieweit ich Fragen zu Krankheiten, deren Ursachen und Therapieansätze oder zu mir bekannten Therapeuten in Ihrer Wohnortnähe oder anderswo beantworte, lesen Sie bitte unter ANFRAGEN ZU THERAPEUTEN nach.


Ich bedanke mich für Ihr Verständnis!

HIER können Sie den Erstanamnesebogen downloaden oder ausdrucken.

nach oben