Shaolin Chiropraktik

SHAOLIN CHIROPRAKTIK – die Chiropraktik der Shaolin-Mönche

In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben fernöstliche Heil- und Lebensweisen begonnen, in Europa viele Menschen in ihren Bann zu ziehen. Tai Chi (das chinesische Prinzip der Polarisation), Akupunktur, Traditionelle Chinesische Medizin, Ayurveda (= Wissen vom Leben, eine traditionelle chinesische Heilkunst) und andere fernöstliche Methoden haben in den Praxen hierzulande Einzug gehalten. Viele Menschen sind nicht nur von den Heilweisen fasziniert, sie wollen auch die Prinzipien verstehen, verinnerlichen und in ihr persönliches Leben integrieren.

Vor über 1.500 Jahren lehrte der indische Mönch Bodhi Dharma die Kunst der Meditation in der chinesischen Provinz Henan im dortigen Shaolin Kloster. Hier gründete sich auch der Mythos der Shaolin-Mönche und trat von hier aus seinen Siegezug um die ganze Welt an. In der Show “ Die Rückkehr der Shaolin“ präsentieren die Shaolinmönche Einblicke das „Qi Gong“ (Bewegungs- und Mediationskunst) und in Kampfkunst „Kung Fu“.

Sie begeistern Menschen, weil sie durch die Konzentration des Geistes Dinge vollbringen können, die schier unglaublich sind. Wie sonst ist es erklärbar, dass eine Eisenstange, die mit voller Wucht auf den Kopf eines Shaolins niederkracht, zerbricht, der Shaolin selbst jedoch nicht einmal eine Blessur davonträgt?

Mit europäischen Augen betrachtet ist die Ausbildung der Shaolin-Mönche sehr hart. Sie beginnt im frühen Kindesalter und erfordert neben hohem körperlichem Einsatz äußerste Selbstdisziplin. Besonderer Schwerpunkt ist die Schulung des Geistes und die aus dem Geist erwachsende Kraft.

Tai

Tai Chi-Zeichen

Der Tag eines Shaolins beginnt mit viel sportlicher und körperlicher Betätigung. Diese tägliche körperliche und mentale (Maximal-)Beanspruchung würde natürlich auch bei den Shaolin-Mönchen Spuren hinterlassen. Daher ist die regelmäßige Wiederherstellung der körperlichen Integrität Bestandteil im Tagesablauf eines Shaolins. Die Shaolin-Mönche behandeln sich gegenseitig mit ihrer Form der Chiropraktik. Dieses Wissen wird von Shaolin zu Shaolin stetig weitergegeben und ist in der Zwischenzeit viele, viele Jahre alt.

Mit der Shaolin-Chiropraktik kann der ganze Körper von Kopf bis Fuß behandelt werden. Die Techniken sind teilweise frappierend einfach, finden sich aber auch – wenn auch in teilweise leicht abgewandelter Form – in anderen Chiropraktik-Schulen wieder.

Korrektur im Beckenbereich

Im Gegensatz zu weit verbreiteten chiropraktischen Techniken verzichtet die Shaolin Chiropraktik bei einer Korrektur im Beckenbereich auf eine starke Vorspannung in Form einer deutlichen „Verdrehung“, wie sie für manche Patienten einfach unangenehm sein kann. Mit „einfachen Griffen“ können Beinlängendifferenz und Fehlstellung des Kreuzbeins beseitigt werden. Patienten wundern sich über die Einfachheit und Effizienz dieser Technik

Behandlung der Lenden- und Brustwirbelsäule

Shaolin-KampfkunstAbbildung am Shaolin - Tempel in Shongshan

Shaolin-Kampfkunst
Abbildung am Shaolin – Tempel in Shongshan

Die Technik zur Korrektur der Lenden- und Brustwirbelsäule sind ebenfalls recht einfach und für Patienten von der Korrektur her sehr angenehm. Zur Repositionierung gekippter Brustwirbel muss man allerdings auf Techniken anderer Chiropraktikschulen zurückgreifen.

Die Adjustierung der Hals- wirbelsäule

Das Vorgehen in der Korrektur der Halswirbelsäule ist anders als bei den bekannten Techniken. Hier erfolgt die Korrektur mit fließenden Bewegungen, bei denen es auch einmal knacken kann. Der schnelle Impuls fehlt in der Shaolin Chiropraktik. Manche Patienten fürchten in anderen Techniken genau diese schnelle Ausführung in Form eines plötzlichen Schubs der Korrekturhand, was mit einer kurzen Schmerzempfindung verbunden sein kann. Die Repositionierung der ersten beiden Halswirbel erfolgt ebenfalls in einer fließenden Ausführung und ist daher gerade für Kinder und Personen angenehm, die einen schnellen Korrekturimpuls ablehnen. Fairerweise muss ich aber betonen, dass die Korrekturmöglichkeiten im Bereich der oberen HWS im Vergleich zu den Techniken der modernen, AMERIKANISCHEN CHIROPRAKTIK, KOREN-SPEZIFIC-TECHNIQUE und CHIROPRAKTIK NACH DR. ACKERMANN eingeschränkt sind.

Was das Knacken bei der Korrektur zu bedeuten hat, lesen Sie bitte auf der Seite zur AMERIKANISCHEN CHIROPRAKTIK nach.

Das Große kommt nicht allein durch Impuls zustande, sondern ist eine Aneinanderkettung kleiner Dinge, die zu einem Ganzen vereint worden sind.
(Vincent van Gogh)

Wichtig:


Inwieweit ich Fragen zu Krankheiten, deren Ursachen und Therapieansätze oder zu mir bekannten Therapeuten in Ihrer Wohnortnähe oder anderswo beantworte, lesen Sie bitte unter ANFRAGEN ZU THERAPEUTEN nach.


Ich bedanke mich für Ihr Verständnis!

HIER können Sie den Erstanamnesebogen downloaden oder ausdrucken.

nach oben