Entgiftung

Eine Entgiftung des Organismus ist wichtig- Einlagerungen von Giften können zu Zellfunktionsstörungen bis hin zu schweren Erkrankungen führen

Entgiftung – der Zivilisationsmensch lagert viele Gifte ab

Menschen der Moderne sind häufig überladen mit Schlacken und Giften. Schwermetalle, chemische Stoffe – oft noch leichtfertig eingesetzt – , Stoffwechselzwischenprodukte aus der Umwandlung der Nahrung und eine übergroße Säurelast lassen menschliche Organismen immer mehr zu einer Mülldeponie entarten. Pestizide, Herbizide, Amalgam, Lebensmittelzusatzstoffe (E-Nummern), Konservierungsstoffe, Diesel-Partikel aus Abgasen, Lösungsmittel, Inhaltsstoffe in Kosmetika, Medikamente und noch viele andere Substanzen mehr lassen das menschliche Entgiftungssystem an seine Grenzen stoßen und führen im Laufe der Jahre bei vielen Personen zu gesundheitlichen Schäden.

Gefahrensymbol für giftige SubstanzenFormaldehyd ist mit diesem Gefahrensymbol gekennzeichnet, inzwischen aus vielen Produkten verbannt. Interessanterweise ist dieser Stoff immer noch in 21 Medi- kamenten als Hilfsstoff eingebracht. (Recherche in der Roten Liste®, dem deutschen Arzneimittelverzeichnis, vom 29.05.2013)

Gefahrensymbol für giftige Substanzen
Formaldehyd ist mit diesem Gefahrensymbol gekennzeichnet, inzwischen aus vielen Produkten verbannt. Interessanterweise ist dieser Stoff immer noch in 21 Medikamenten als Hilfsstoff eingebracht. (Recherche in der Roten Liste®, dem deutschen Arzneimittelverzeichnis, vom 29.05.2013)

Menschen der Moderne sind häufig überladen mit Schlacken und Giften. Schwermetalle, chemische Stoffe – oft noch leichtfertig eingesetzt -, Stoffwechselzwischenprodukte aus der Umwandlung der Nahrung und eine übergroße Säurelast lassen menschliche Organismen immer mehr zu einer Mülldeponie entarten. Pestizide, Herbizide, Amalgam, Lebensmittelzusatzstoffe (E-Nummern), Konservierungsstoffe, Diesel-Partikel aus Abgasen, Lösungsmittel, Inhaltsstoffe in Kosmetika, Medikamente und noch viele andere Substanzen mehr lassen das menschliche Entgiftungssystem an seine Grenzen stoßen und führen im Laufe der Jahre bei vielen Personen zu gesundheitlichen Schäden.

Diese Form der Entgiftung und Entschlackung ist sehr effizient und beeindruckend. Selbst war ich überrascht, was ich so „von mir gegeben habe“, war ich doch der Meinung aufgrund der verschiedenen Gesundheitsaktivitäten für den eigenen Körper nicht so belastet zu sein, zumal meine Laborwerte sich im breiten Bereich im Normbereich bewegen. Es erging mir nicht anders als den anderen Benutzern. „Wahnsinn“ ist das meist gebrauchte Wort, um das sichtbare Resultat zu kommentieren.

Entschlackung und Entgiftung mittels Ionen

GalvanisierungDie Graphik zeigt die Verkupferung eins Metalls. Beide Elemente müssen sich im gleichen elektrolytischen (=Strom leitend) Bad befinden. Damit auch im Menschen "Strom fließen kann, müssen beide Elektroden angeschlossen sein.

Galvanisierung
Die Graphik zeigt die Verkupferung eins Metalls. Beide Elemente müssen sich im gleichen elektrolytischen (=Strom leitend) Bad befinden. Damit auch im Menschen „Strom fließen kann, müssen beide Elektroden angeschlossen sein.

Bei der Ionenentgiftung und Ionenentschlackung fließt durch den menschlichen Körper ein galvanischer Strom. Die Galvanoteschnik ist ein Verfahren, um auf elektrochemmischem Wege Metallionen auf Gegenstände aufzubringen. Der italienische Arzt Luigi Galvani entdeckte dieses Phänomen im November 1780.

Der Galvanismus wird aber auch in der Medizin angewendet. Dabei fließt ein schwacher und polarisierter Gleichstrom durch den menschlichen Organismus. Vereinfacht dargestellt verändert sich der Stoffwechsel der Zellen und Gewebe. Über die Diffusion (Ausgleich der Konzentrationsunterschiede) werden Ionenkonzentrationen ausgeglichen, über Osmose (Teilchen wandern durch eine Membran) findet eine Wanderung des Lösungsmittels (z.B. Wasser) innerhalb und außerhalb der Zellen statt.

Bei der Anwendung befinden sich die Füße des Anwenders in einem Strom leitenden Fußbad, in dem durch den galvanischen Strom abwechselnd freie Anionen (negativ geladen) und Kationen (positiv geladen) entstehen. Das Wasser des Fußbads besitzt ein deutlich höheres Ladungspotential als die schwächer geladenen Stoffwechselrückstände im menschlichen Organismus wie Gifte, Schwermetalle, Salze und Minerale u.a.m..

So treten diese Stoffe aus den Körperporen ins Wasser über, was zu einer Verbesserung der Eigenschaften des Blutes (Sauerstoff- und Nährstofftransport, Fließeigenschaft) führen kann. Diese vereinfachte Darstellung genügt sicherlich nicht wissenschaftlichen Ansprüchen, soll aber das Wirkprinzip der Ionenentgiftung und Entschlackung begreifbar machen. So kann ein Ergebnis einer Entgiftung / Entschlackung nach 30 Minuten aussehen. Die Farbe des Wassers, die in ihm enthaltenen Flocken und auch die auf der Flüssigkeit schwimmenden Blasen lassen einen Rückschluss auf die ausgeleiteten Substanzen zu.

Beispiel nach 30 Minuten AusleitungIn diesem Falle liegt die Vermutung nahe, dass vor allem Genussgifte wie Nikotin und Kaffee in der "Brühe" zu finden sind. Mehrmalige, in gewissen Abständen durchgeführte Ausleitungen bei dieser Person zeigten inzwischen eine andersartige Farbe, aber trotzdem war die Person immer noch erstaunnt, was bei ihr "so alles rauskommt".

Beispiel nach 30 Minuten Ausleitung
In diesem Falle liegt die Vermutung nahe, dass vor allem Genussgifte wie Nikotin und Kaffee in der „Brühe“ zu finden sind. Mehrmalige, in gewissen Abständen durchgeführte Ausleitungen bei dieser Person zeigten inzwischen eine andersartige Farbe, aber trotzdem war die Person immer noch erstaunnt, was bei ihr „so alles rauskommt“.

Um zu wissen, wie viel Farbe bei meiner ersten Ausleitung von der Spule kam, führte ich einen Durchgang ohne dazwischen geschalteten Menschen durch. Das Ergebnis war frappierend: Das Wasser war fast gänzlich klar, es waren nur wenige und auch nur ganz kleine bräunliche Wölkchen zu sehen. Somit war das Ergebnis meiner ersten Ausleitung für mich noch schockierender, wurde mir doch vor Augen geführt, was ich trotz intensiven Bemühens um ein gutes Stoffwechselgeschehen an Müll in meinem Körper mit mir herumgeschleppt habe…..

Eine kleine Auswahl einiger weiterer Entgiftungsmöglichkeiten

Planzliches Chlorophyll

Über pflanzliches Chlorophyll können Gifte aus dem Körper ausgeleitet werden. Quellen des Chlorophylls können Pflanzen verschiedenster Art sein. Der Mechanismus der Entgiftung über Chlorophyll ist geradezu ideal: Der grüne Fabstoff wird über die Darmschleimhaut aufgenommen, holt die Gifte an ihrem Lagerort ab und bringt sie ohne eine Leberbelastung zur Auscheidung.

Die Entgiftung über Algen ist weit mehr bekannt als die obig beschriebene Methode mit Chlorophyll aus anderen Quellen. Klinghardt favorisiert diese Methode, die ich auch längere Zeit in der Praxis und auch an mir selbst praktiziert habe. Unverständlich war mir in der Vergangenheit, warum einige Menschen bei dieser Form der Ausleitung mit heftigen Nebenwirkungen reagierten, da ich selbst keinerlei Probleme entwickelt hatte

Das Chlorophyll von Algen ist derart fest an die Zellmembran gebunden, dass es nicht den Darm passieren kann. Daher wirkt diese Form der Entgiftung praktisch wie ein „Staubsauger“ und bewirkt, dass die Stoffe über das Blut in den Darm hinein wandern, wo sie von den Algen gebunden werden. Es scheint genau dieser Prozess zu sein, der für einen gewissen Prozentsatz der Menschen nicht vertragen wird. Im Markt sind auch so genannte „aufgebrochene“ Algen erhältlich, um die Auswirkungen des oben beschriebenen Effektes zu minimieren. Allerdings hatte ich nur die verbesserte Darreichungsform der Algen im Einsatz – und trotzdem waren Unverträglichkeiten zu verzeichnen.

Schwefelhaltige Aminosäuren

Aminosäure Methionin - chemische Struktur Wie Cystein ist Methionin eine schwefelhaltige Aminosäure und besitzt die Faähigkeit, Giftstoffe zur Ausscheidung zu bringen. Da es vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden kann, sollte eine ausreichende Aufnahme über die Nahrung sichergestellt sein. Bei Mangelzuständen ist eine Verminderung der körpereigenen Entgiftung zu erwarten.

Aminosäure Methionin – chemische Struktur
Wie Cystein ist Methionin eine schwefelhaltige Aminosäure und besitzt die Faähigkeit, Giftstoffe zur Ausscheidung zu bringen. Da es vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden kann, sollte eine aus- reichende Aufnahme über die Nahrung sichergestellt sein. Bei Mangelzuständen ist eine Verminderung der körpereigenen Entgiftung zu erwarten.

Schwefelhaltige Aminosäuren werden im körpereigenen Entgiftungssystem verwendet. Das bewusste Zuführen dieser kleinsten Eiweißbausteine kann daher für die Entgiftung von großem Nutzen sein. Aminosäuren gibt es frei zu kaufen. Algen bringen im Normalfall einen relativ hohen Anteil an schwefelhaltigen Aminosäuren mit.

Die Entgiftung des menschlichen Körpers sollte in vielen Therapien einen höheren Stellenwert besitzen.

Bitte nehmen Sie Entgiftungen nicht eigenmächtig vor, sondern besprechen Sie dies mit Ihrem Therapeuten. Bei entsprechender Vor- geschichte oder Disposition kann die Entgiftung über galvanische Prozesse gefährlich sein, die entsprechenden Gegenanzeigen sind unbedingt zu beachten. Auch sollte die Verwendung entsprechender Substanzen aus dem Bereich der ORTHOMOLEKULAREN MEDIZIN nur nach Absprache mit einem Therapeuten erfolgen.

Alles, was dich körperlich, verstandesmäßig und geistig schwächt, wirkt als Gift.
(Swami Vivekananda, (1863 – 1902)

Wichtig:


Inwieweit ich Fragen zu Krankheiten, deren Ursachen und Therapieansätze oder zu mir bekannten Therapeuten in Ihrer Wohnortnähe oder anderswo beantworte, lesen Sie bitte unter ANFRAGEN ZU THERAPEUTEN nach.


Ich bedanke mich für Ihr Verständnis!

HIER können Sie den Erstanamnesebogen downloaden oder ausdrucken.

nach oben