Tiefenwärme

 Tiefenwärme-Infrarotlichtsystem zur Entspannung muskulärer Strukturen

Viele Menschen klagen über Beschwerden – vor allem im Schulter-Nacken- und Becken-Bereich – und führen dies auf Verspannungen zurück. Längerfristige Therapiemaßnahmen in Form von Massagen, manueller Therapie oder Anwendungen aus dem Wellnessbereich zeigen in vielen Fällen nicht den gewünschten Erfolg. Eine nachhaltige Lockerung muskulärer Strukturen besitzt daher meiner Meinung nach einen hohen Stellenwert in der Therapie, sind verspannte Muskeln doch von einem eingeschränkten Stoffwechsel betroffen, was neben Ablagerungen auch Schmerzen in Gelenken und Geweben nach sich ziehen kann. Daher war meine Überlegung, durch welche Maßnahme neben der Bowentherapie / NST und anderer Techniken, wie ich sie anwende, eine Entspannung des Muskelapparates erreicht werden kann?

Tiefenwärme-infrarotDieses System besteht aus dem eigentlichen Licht und einer Kabine, die mit einer reflektierenden Folie aussgekleidet ist, damit möglichst viele Strahlen in die muskulären Strukturen eindringen können. Dieses System kann auch zum Saunieren verwendet werden.

Tiefenwärme-infrarot
Dieses System besteht aus dem eigentlichen Licht und einer Kabine, die mit einer reflektierenden Folie ausgekleidet ist, damit möglichst viele Strahlen in die muskulären Strukturen eindringen können. Dieses System kann auch zum Saunieren verwendet werden.

Wärme entspannt

Allgemein führt Wärme führt zu einer besseren Durchblutung der Gewebe und Muskulatur. Wie tief jedoch die Wärmestrahlung in Gewebe und Muskulatur penetriert, ist abhängig von der Wellenlänge des Infrarotlichts. Infrarot-A-Strahlung mit einer Wellenlänge von 780 – 1400 nm besitzt die gewünschte Eigenschaft, tief ins Gewebe einzudringen.Dieser Effekt ist intensiver als bei Infrarot-B- und Infrarot-C-Strahlung, wie sie normalerweise bei Infrarot-Wärmekabinen verwendet wird. Infrarot-A dringt etwa 40 – 50 mal tiefer als die beiden anderen Infrarot-Strahlungsarten ins Gewebe bis zur Unterhautfettschicht ein und schont dabei die obere Hautschicht. Langwellige Infrarotstrahlung erreicht ebenso wie die finnische Sauna nur die obere Hautschicht und kann dabei teilweise ein starkes Hitzegefühl aufkommen lassen.

Die kurzwellige Infrarotstrahlung kann somit schon in kurzer Zeit positive Effekte in den besser durchbluteten Hautschichten hervorrufen, wie sie durch andere Infrarotstrahlung oder reine Wärmestrahlung wie in einer Sauna einfach nicht so gut erreicht werden kann. Die Wärmeeinstrahlung ist schon in den ersten Sekunden auf der Haut zu spüren und führt nach kurzer Zeit zu einem angenehmen Wärmegefühl in Muskeln, Geweben und Körper. Innerhalb von ca. 10 min. spüren die meisten Anwender eine bessere Durchblutung der Gewebe, manch einer zeigt innerhalb dieser kurzen Zeitspanne sogar leichte Schweißperlen auf dem Rücken.

Die Resonanz auf das Tiefenwärme-System ist ausgesprochen positiv, berichten mir auch Personen, welche von mir bislang mit BOWENTHERAPIE mit anschließender sanfter CHIROPRAKTIK (Link zur Übersichtsseite) behandelt wurden, dass die vorgeschaltete Tiefenwärme zu einer intensiveren Entspannung geführt habe, weswegen die Therapie als Ganzes noch angenehmer sei.

Selbst spüre ich bei der Durchführung der Bowentherapie  im Anschluss an die Tiefenwärmeanwendung eine Wärmeabstrahlung der Muskulatur im Rückenbereich und habe beim Berühren der Muskulatur bislang den Eindruck gewonnen, dass der Effekt der muskulären Entspannung von Tiefenwärme plus Bowentherapie größer ist als bei Bowentherapie alleine. Die Kombination von Tiefenwärme plus Bowentherapie bzw. anderer muskelentspannender Techniken plus sanfter Chiropraktik stellt für mich ein gutes Konzept zur Behandlung von Problemen des orthopädischen Systems dar: Sofortige Einwirkung auf verspannte Muskeln durch Tiefenwärme, nachhaltiges Einwirken durch Bowentherapie und Korrektur knöcherner Fehlstellungen durch sanfte Chiropraktik, welche ebenfalls Impulse zur Neuordnung des gesamten Halteapparates setzt.

.

Sehnsucht nach Licht ist des Lebens Gebot.
(Henrik Ibsen)

Wichtig:


Inwieweit ich Fragen zu Krankheiten, deren Ursachen und Therapieansätze oder zu mir bekannten Therapeuten in Ihrer Wohnortnähe oder anderswo beantworte, lesen Sie bitte unter ANFRAGEN ZU THERAPEUTEN nach.


Ich bedanke mich für Ihr Verständnis!

HIER können Sie den Erstanamnesebogen downloaden oder ausdrucken.

nach oben